Impressum









David Vajda
Rappenberghalde 21
D-72070, Tübingen
+4917647240501
e-mail: david.vajda@supra-net.net
e-mail: david@talkortell.de
e-mail: david.vajda@talkortell.de
e-mail: dave.vajda83@gmail.com
Facebook: https://www.facebook.com/david.vajda.142
http://www.talkortell.de
http://www.davidvajda.de
http://www.luckyleaks.org
http://www.talkortell.de/bio


Ich habe jetzt einen neuen Witz für Sie: Ich werde jetzt einen langen Text mit md5() in PHP verschlüsseln. Den verschlüsselten Text veröffentliche ich auf meiner Homepage und auf Facebook. Den Klartext behalte ich. Der Text wird sehr lang, etwa eine Seite. Wenn Sie ihn geknackt haben, können Sie ihn mir zeigen. Aber, die Homepage http://www.talkortell.de ist meine. Und das wird sie auch bleiben, sollte es ihnen gelingen, den Text zu entschlüsseln. Aber, wie gesagt, das Original, der Klartext ist bei mir. Und es wird sehr schwer sein, etwas zu behaupten, wenn man halt nicht erklähren kann, was hinter dem Text steht.
Damit die Sache nicht ganz einfach wird, machen wir sie wie folgt komplizierter. Wir nehmen zwei Seiten. Die Zweite verschlüsseln wir ein Mal mit md5(). Die erste verschlüsseln wir ein Mal mit md5(). Und den verschlüsselten Text nehmen wir noch ein Mal und verschlüsseln ihn noch ein Mal mit md5(); Im Ergebnis fügen wir beide Teile zusammen. Sagen aber nicht, wo die Grenze zwischen beiden Teilen ist. Im Klartext sehen wir das an einem mehrfachen Zeilenumbruch. Damit die Sache nicht zu einfach wird, bringen wir noch passwörter neben literarischen Texten da unter.

Dies ist der verschlüsselte Text:

2e4b4e7a8bf1dc832bb55f0c162442e9ec303412a30eb5f9690993dda0bcd913